Virtueller Rundgang


Zum Rundgang 

Fütterung

 

Kälber (Geburt bis 4. Lebensmonat)

 

Die fachgerechte Versorgung der neugeborenen Kälber mit bester Biestmilch sichert den Aufzuchterfolg. Das Tränkeregime der Kälber erfolgt nach dem System der Frühentwöhnung mit dem Angebot bestmöglicher Milchrohstoffe während der ersten acht Lebenswochen. Die Ziele der Hülsenberger Kälberaufzucht sind klar definiert – Nutzung des hohen Wachstumspotentials und Förderung der Widerstandsfähigkeit durch intensive Fütterung.

 

 

Jungtiere (5. bis 24. Lebensmonat)

 

Das Management der Jungviehaufzucht und die Futtergrundlage bestimmen das frühe Erstkalbealter und die Milchleistung in den kommenden Nutzungsjahren.

Die intensive Fütterung gerade in den ersten Aufzuchtmonaten legt den Grundstein für Lebensleistung und Fitness. Eine intensitätsangepasste Fütterungsstrategie prägt den Übergang ins zweite Aufzuchtjahr und begleitet die Rinder bis zur ersten Kalbung – der entscheidende Baustein für einen langfristigen Betriebserfolg.

 


Milchkühe (Erste Kalbung bis zur hohen Lebenseffizienz)

 

Die Fütterung der Milchkühe erfolgt seit der Einführung der Roboter mit einer Teil-Mischration. Insgesamt werden max. 40% Kraftfutter von der gesamten Trockenmasseaufnahme in Höhe von 24,5 kg pro Tier und Tag  gefüttert. Im Roboter werden 4kg Kraftfutter zuzüglich 250g TIRSANA AMS auf die 3,1-3,3 Melkungen pro Tag aufgeteilt.