Virtueller Rundgang


Zum Rundgang 

Roggen-GPS auf Gut Hülsenberg eingefahren

26.06.2018 - Trockenheit führt zu notreifem Getreide


Roggen häckseln auf Gut Hülsenberg

Anfang Juni wurde auf Gut Hülsenberg Roggen als GPS geerntet. Die Bestände waren eigentlich zum Drusch vorgesehen. Doch nach wochenlanger Trockenheit war das Getreide bereits notreif und zeigte kaum Korneinlagerung. Auf einigen sehr trockenen Schlägen überstiegen die Trockenmasse-Gehalte der Gesamtpflanze bereits 40 %, sodass es zur Nutzung als GPS keine Alternativen gab.

 

Die eingefahrene Roggen-GPS wird in den Wintermonaten als Biogassubstrat in der hofeigenen Biogasanlage (776 KW) verwertet. Zur Absicherung der aeroben Stabilität und Maximierung des Gasertrags wurde das Siliermittel SILASIL ENERGY eingesetzt.

Kontakt

Gut Hülsenberg Presse