Virtueller Rundgang


Zum Rundgang 

Fütterung

 

Kälber (Geburt bis 4. Lebensmonat)

 

Die fachgerechte Versorgung der neugeborenen Kälber mit bester Biestmilch sichert den Aufzuchterfolg. Das Tränkeregime der Kälber erfolgt nach dem System der Frühentwöhnung mit dem Angebot bestmöglicher Milchrohstoffe während der ersten acht Lebenswochen. Die Ziele der Hülsenberger Kälberaufzucht sind klar definiert – Nutzung des hohen Wachstumspotentials und Förderung der Widerstandsfähigkeit durch intensive Fütterung.

 

 

Jungtiere (5. bis 24. Lebensmonat)

 

Das Management der Jungviehaufzucht und die Futtergrundlage bestimmen das frühe Erstkalbealter und die Milchleistung in den kommenden Nutzungsjahren.

Die intensive Fütterung gerade in den ersten Aufzuchtmonaten legt den Grundstein für Lebensleistung und Fitness. Eine intensitätsangepasste Fütterungsstrategie prägt den Übergang ins zweite Aufzuchtjahr und begleitet die Rinder bis zur ersten Kalbung – der entscheidende Baustein für einen langfristigen Betriebserfolg.

 


Milchkühe (Erste Kalbung bis zur hohen Lebenseffizienz)

 

Die Fütterung der Milchkühe erfolgt seit Jahren mit einer einphasigen Total-Misch-Ration (TMR). Ein hohes Futteraufnahmevermögen sowie die tägliche Rationskontrolle sind Grundvoraussetzung für den Erfolg dieser Fütterungsstrategie.

Die Hülsenberger TMR ist auf ein sehr hohes Energieniveau von >7,10 MJ NEL pro kg TM ausgelegt. Der Einsatz modernster Fütterungstechnik garantiert die tägliche Futtervorlage und stellt eine gleichbleibende und stabile Nährstofflieferung sicher. Grundfutter von bester Qualität bildet mit Blick auf die Protein-, Struktur- und Energie-versorgung der Hülsenberger Milchviehherde eine unverzichtbare Grundlage für hohe Tagesleistungen bei gleichzeitig langer Nutzungsdauer.